«

»

Dez 18 2015

Produkttest: CALU Kosmetik – Anti Aging – Pflege mit System? #BT01ptms

Der erste Eindruck zählt…

01 Calu Produktpaket

 

Calu Kosmetik hat uns (ebenfalls noch zum Bloggertreffen) ein Testpaket zur Verfügung gestellt bestehend aus:

Lippenpflegestift, Feuchtigkeitsspray und Bodylotion.

Wie immer besuche ich nach Erhalt von nicht selbst ausgesuchten Testobjekten zuerst die dazugehörige Herstellerseite – zusätzlich zur oder aus Mangel an Informationsbeilage.

Die Seite wirkt frisch und modern, sogar etwas luxuriös, aber auch sehr nach Marketing und ein bisschen unübersichtlich, weil beinahe überladen.

Der Anti-Aging-Aspekt wird auf der gesamten Seite incl. mehrerer Unterseiten groß plakatiert.

 

Es wird sogar eine gebührenfreie Pflegeberatung per Telefon angeboten.

Auf der Homepage wird zwar erwähnt „In der beiliegenden Calu. Informationsbroschüre (ab Seite 6) erfahren Sie, wie Sie alle Calu. Produkte optimal miteinander kombinieren und die besten Anti-Aging Erfolge erzielen.“
Dem Testpaket war jedoch keinerlei Infomaterial beigefügt! Die Homepage verrät aber:

Calu. Kosmetik ist immer frei von

  • Konservierungsstoffen (nach KVO)*
  • synthetischen Farbstoffen
  • Parabenen und Mineralölprodukten
  • Silikon, Nanopartikeln und PEG

 Außerdem

  • nicht an Tieren getestet
  • für sensible Haut geeignet
  • mit hochdosierten, modernen Wirkstoffen
  • in Deutschland hergestellt

 

„Tierversuchsfrei“ ist mittlerweile für jedes Endprodukt in Deutschland Pflicht.
„In Deutschland hergestellt“ ist ebenfalls ein Zugpferd. Und die Rohstoffe?

(*Verordnung über kosmetische Mittel / Kosmetikverordnung)

Jedoch ist mir ein Aspekt ebenso wichtig: sind die Produkte auch vegan?

Calu vegan SuchmaschineDarüber fand sich mittlerweile im Netz keine Information mehr, vor ein paar Wochen war das noch anders – ebenso in den FAQ der Calu-Homepage.

Der Bereich „Service – Über Calu – Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen“ ist funktionslos, die Unterseiten beinhalten nur das Impressum, Datenschutz, Versand- und Zahlungsoptionen, Widerrufsbelehrung und dazugehöriges Formular.

Informationen über das Unternehmen habe ich somit vergebens gesucht, aber vielleicht kommt das ja noch während des Umbruchs… (Stand: 11.12.2015)

Dafür kann man Freunde werben und eine Prämie kassieren!

 

Ein Anruf bei der kostenfreien Service-Hotline ergab Folgendes:

Die Dame am anderen Ende war sehr freundlich – nach meinem Eindruck besonders, als die Begriffe Produkttester und Blogger fielen.

Sie konnte zwar ad hoc keine genaue Produktauskunft geben, versprach aber, die Anfrage „Welche Produkte sind denn vegan?“ umgehend an die speziell dafür verantwortliche Stelle weiterzuleiten.

Die Calu-Homepage befinde sich seit etwa einem Jahr im Umbruch, daher seien manche Bereiche vielleicht noch nicht aktuell aufgearbeitet.

Ich habe dann am selben Tag eine Liste mit passenden Informationen per Mail erhalten – diese sogar mit einzelnen Hinweisen auf Bienenwachs, Milchbestandteile oder Lanolin.

Das ist löblich und hat einen positiven Eindruck hinterlassen.

 

Etwas irritiert hat mich allerdings die Email-Signatur der Absenderin:
Wie und warum hängt Calu mit Gefro zusammen – übernehmen die dann auch die Pflegeberatung??

Email Signatur Calu Gefro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mir war es jetzt langsam zu müßig, den essentiellen Informationen hinterher zu laufen…

Nichts desto trotz nun aber zu den einzelnen Testprodukten:

No. 6 – Lippenpflege (Stk. 3,90€)

Produktbeschreibung / Herstellerhinweis laut Homepage:

04 Calu Lippenpflege

Zarte Lippen brauchen sanfte Pflege.

Im Unterschied zur restlichen Haut ist die sensible Haut der Lippen extrem dünn und besitzt kaum Talgdrüsen, die sie mit Fett versorgen und hat somit wenig Eigenschutz. Umso wichtiger ist es, gerade die empfindliche Haut der Lippen ganz besonders zu schützen, sie schön zart und samtweich zu pflegen.

 Mit dem Calu N° 6 LIPPENPFLEGE helfen Sie Ihrer sensiblen Lippenhaut mit äußerst wirksamen, wertvollen Pflanzextrakten sich mit ausreichend Fett und Feuchtigkeit zu versorgen – ohne Paraffin, das dazu führen könnte, die Haut auszutrocknen. Calu N° 6 LIPPENPFLEGE schützt die Lippen effektiv gegen äußere Umwelteinflüsse wie Wind, Kälte oder trockene Heizungsluft, beugt Rissbildung vor, bewahrt Ihre Lippen vor dem Austrocknen und hinterlässt ein samtzartes, geschmeidiges Gefühl.

Ideal auch als Pflegestift unter dem Lippenstift aufzutragen.

INCI Liste – Inhaltsstoffe und Wirkstofferläuterung findet ihr unter o.g. Link.

 

Dieses Produkt habe ich, weil nicht vegan aufgrund des verwendeten Bienenwachses, meiner Mum abgetreten und die berichtete Folgendes:

Das Design wirkt durch die Farbkombination bordeaux und silber sehr edel, etwas hochwertiger, als die poppigeren, handelsüblichen Gesellen, fast luxuriös.

Der Lippenpflegestift duftet sehr angenehm, leicht vanillig, nicht aufdringlich.

Das Auftragen auf die Lippen ist ebenfalls angenehm, die Konsistenz des Stifts ist nicht zu fest und nicht zu weich. Das Gefühl auf den Lippen ist sehr angenehm, hinterlässt kein Gefühl von „zugekleistert oder glitschig“, die Lippen können atmen und werden gut gepflegt. Das Pflegegefühl hält allerdings nicht so lange an, wie bei anderen Fettstiften, man muss öfter nachlegen. Kleinere Blessuren an den Lippen von Kälte o.ä. lassen sich aber gut pflegen und heilen auch gut. Als „Primer“ für Lippenstifte besser geeignet als andere Fettstifte.

No. 2 – Feuchtigkeitsspray (200ml für 14,90€)

Produktbeschreibung / Herstellerhinweis laut Homepage und Produktaufdruck:

03 Calu Haut-Feuchtigkeitsspray

Ein himmlischer Duft, eine herrliche Erfrischung. Ausgewählte Fruchtextrakte mit ihrer Vitaminenergie durchfeuchten Ihre Haut maximal und bereiten Sie perfekt auf die nachfolgende Pflege vor. Immer wenn Ihre Haut durstig ist – Frische Energie für Gesicht und Körper

Pflegetipp – Der Pflegekick für zwischendurch:

Sprühen Sie Calu No.2 Feuchtigkeitsspray nach Bedarf mehrmals täglich auf Gesicht, Hals und Dekolleté. Herrlich belebend und pflegend auch für die Haare und den Körper. Der erfrischende Effekt verstärkt sich, wenn das Feuchtigkeitsspray im Sommer im Kühlschrank aufbewahrt wird.

Anwendung:

Bei geschlossenen Augen, direkt auf Gesicht, Hals und Dekolleté sprühen oder auf ein Wattepad geben und mit sanft kreisenden Bewegungen verteilen.

INCI Liste – Inhaltsstoffe und Wirkstofferläuterung findet ihr unter o.g. Link.

Dieses Produkt ist laut der Auflistung aus der Email vegan.

 

Nun haben wir Winter, aber ich dachte mir: gut, hilft vielleicht auch bei trockener Heizungsluft.

Wer kein oder wasserfestes Makeup trägt, der kann das Spray bedenkenlos jederzeit z.B. auch im Büro aufsprühen – ansonsten drohen umgehend Pandaaugen durch verlaufende Wimperntusche.

Zuhause habe ich das Spray jedoch gerne mal aufgesprüht, wenn ich lange am PC saß und mein Gesicht sich etwas müde anfühlte. Jedoch habe ich mit einem Kosmetiktuch nachgetupft, denn der Sprühnebel ist nicht so fein, dass er keine Tropfen auf dem Gesicht bildet.

Dennoch tut es gut! Das Gesicht spannt nicht mehr und ein Frischekick ist tatsächlich gegeben. Oder man tupft es wie empfohlen mit dem Wattepad auf, dann „kickt“ es allerdings weniger.

Das Spray duftet mild-blumig und benötigt aufgrund der Pumpvorrichtung kein Treibgas. Eine lanfristige Pflegewirkung ist mir hier jedoch nicht aufgefallen.

Eine Anwendung als Pflegevorstufe zur Bodylotion habe ich ebenfalls getestet. Die Lotion lässt sich leichter, weil „flutschiger“ verteilen, braucht so aber auch länger zum Einziehen.

Für mich also nicht ganz so gelungen, wenn man es etwas eiliger hat, sonst ist durchaus eine Verstärkung der Pflegewirkung denkbar.

Das Design scheint hier noch die Vorgängerversion in bordeaux-silber zu sein. Die neue Version ist wie die der Bodylotion in weißgrundig, mit bordeauxfarbener Schrift und silbernem Ornament gehalten.

No. 11 – Bodylotion (200ml für 14,90€)

Produktbeschreibung / Herstellerhinweis laut Homepage und Produktaufdruck:

02 Calu Bodylotion

Verwöhnt und pflegt intensiv. Genießen Sie mit Calu Bodylotion das angenehme Gefühl beruhigter, entspannter Haut. Das Hautbild erscheint sichtbar harmonisch und vital, voller Spannkraft und Elastizität.

Mit Vitamin E, Allantoin, Squalan, Bisabolol und Avocadoöl aus kontrolliert biologischem Anbau. Haut sinnlich genießen

Pflegetipp: Sprühen Sie den Körper, vor dem Eincremen, mit Calu No 2 Feuchtigkeitsspray ein. Damit verstärken Sie das Pflegeergebnis.

INCI Liste – Inhaltsstoffe und Wirkstofferläuterung findet ihr unter o.g. Link.

 

Die Bodylotion kommt scheinbar schon im neueren, weißen Design daher.

Dieses Produkt ist laut der Auflistung aus der Email vegan.

Direkt aufgefallen ist mir der sanft-blumige Duft, wirkt edel.

 

Die Textur ist leicht und lässt sich gut verteilen, zieht sehr schnell ein, fühlt sich gut an. Leider verfliegt der luxuriös-edle Duft sehr schnell, ebenso das softe Pflegegefühl auf der Haut.

Auch in der vom Hersteller vorgeschlagenen Kombination mit dem Feuchtigkeitsspray ist mir jetzt keine Pflegeverbesserung aufgefallen.

Auf frisch rasierte Beine empfiehlt es sich nicht, diese Creme direkt nach dem Duschen aufzutragen.
Meine Haut hat gebrannt wie Hölle und es mit roten Pustelchen gedankt – vermutlich wegen der Säureanteile druch GLYCYRRHETINIC ACID, CITRONELLOL, LIMONENE und das Parfum.

Fazit?

Auch wenn ich schnurstracks auf die 40 zueile, so Anti-Aging-bedürftig empfinde ich mich und meine Haut noch nicht, als dass ich mich von dieser plakatierten Gesamtstrategie ködern ließe.

Die INCI-Listen mit extra Wirkstofferläuterungen sind mir positiv aufgefallen, reichen mir jedoch nicht aus – zumal diese nicht alle Wirkstoffe in ihrer Erklärung berücksichtigen.

Mir fehlen für ein Gesamturteil einfach durchschaubare Informationen zur Herkunft der Rohstoffe und insgesamt zum Unternehmen, wenn ich mich längerfristig auf diese Pflegeserie einlassen wollte… schade!

In Summe hat Calu mit seinem Auftritt zwar vermutlich Eindruck hinterlassen wollen, ist aber bei mir bisher mit dieser Umsetzung und aufgrund mangelnder, durchsichtiger und fundierter Informationen gescheitert!

Wie im echten Leben wird aus einem Flirt eben doch oft nicht die große Liebe.

Mich beeindrucken modern-peppige Hochglanzversprechen im Luxus-Design alleine nun mal nicht…

Wer sich nun seinen eigenen Eindruck verschaffen möchte, der besucht die Homepage und kann Calu ebenfalls gratis testen.

Eure

rp_Fela-Avatar1-150x150.jpg

 

 

 

 

 

P.S.: Wieder ‘mal mehr als 1000 Wörter? Es gab ja auch mehr als 1 Testobjekt 😉

Danke an Calu für die Zurverfügungstellung der Testprodukte und das Sponsoring des Bloggertreffens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>