«

»

Apr 06 2016

Produkttest – Naschen bis zum abwinken #BiP16

Blog im Pott

Schon vor dem eigentlichen Bloggertreffen “Blog im Pott 2016” Ende April gab es für uns alle  feine Leckereien von Bag of Sweets.

Wir haben einen Gutschein bekommen und konnten nach Herzenslust shoppen.

Der Shop hat für mich etwas von einem Kiosk. Ich habe mich gefühlt wie in meiner Kindheit , wo ich vor dem Fenster an der Bude stand und über die ganzen bunten Süßigkeiten gestaunt habe 😉

Bag of Sweets bietet eine Auswahl von über 200 verschiedenen Süßigkeiten, welche auch in unterschiedliche Kategorien unterteilt werden können wie zum Beispiel: Sauer, Scharf, Lakritz, Klassiker und noch viele weitere.

Alles zum selber mischen, selber vernaschen oder auch um jemandem eine Freude zu machen

Staunen – Mischen – Vernaschen

Für den Fall das man sich mal nicht entscheiden kann oder nicht selber mischen möchte, gibt es  schon fertig gemischte Tüten/ Gläser/ Dosen oder auch ausgefallenere Naschereien wie Sushi, Kohle (Süße Briketts) oder Blumensträuße, auch wenn ihr etwas für die Liebe oder für einen Feiertag ( jetzt gerade noch Ostern) sucht , so werdet ihr hier fündig.

Wenn man selber mixt, zahlt man bei den Dosen, Gläsern und Papiertüten einen Aufpreis der sich nach der Größe des gewünschten Gefäßes richtet,  die Spitztüten kostet nichts zusätzlich.

Das selber mischen läuft in 4 einfachen schritten ab:

1. Verpackung wählen

2. Süßigkeiten aussuchen

3. Etikett gestalten ( wenn gewünscht)

4. Freude bereiten ( sich selber oder jemand anderem 😀 )

Ein schönes Schmankerl sind  die Etiketten die man selber gestalten kann und das ohne einen Aufpreis. Eine Möglichkeit sind vorgefertigte Etiketten, wo man den Text bearbeiten kann und die andere Möglichkeit ist eines selber zu erstellen, dazu gleich mehr.

Bag of Sweets

So nun aber fix zu unseren Errungenschaften bevor alles aufgefuttert ist 😉

Ich habe 3 Selbstgemixte Varianten erstellt mit  verschiedenen Etiketten, sie kamen schön dekoriert bei uns an 😀

Variante 1

Blog im Pott Bloggertreffen Dose mit selbst gestaltetem Etikett

Bag Of Sweets Blog im Pott Etikett

Da ja selber gemixt wurde, musste im ersten Schritt ein Gefäß gewählt werden.

Ich habe mich für ein Kunststoff Glas zu 250 ml für 2,49€ entschieden

Weiter geht es mit dem Füllen:

So viele tolle Süßigkeiten und ich konnte mich nicht entscheiden 😉

Bekanntlich macht sauer ja lustig und so habe ich mich durch die Saure Kategorie geklickt.

Unter anderem sind dabei:

  • saure Schnüre
  • saure Zungen
  • saure Finger
  • Pop Shots
  • Bärchen Pärchen
  • Vulcano

An der Seite wird einem angezeigt was schon so in “die Tüte” gewandert ist , man sieht den bisherigen Preis und auch wie voll die Dose schon ist.

99% bunt gemischte Nervennahrung 😀

Ich habe gedacht nun geht es ganz schnell und wollte fix das Etikett erstellen damit ich die nächste Mischung fertig machen kann. Bäh, falsch gedacht 😛 Eva sitzt eine gefühlte Stunde an dem “Etiketten-Ersteller” und verzweifelt langsam daran das , dass schöne Logo vom Bloggertreffen nicht auf die Dose passt. Nach 1000 Versuchen mit meinem Bildarbeitsprogramm es passend zu machen, war ich dann mal so schlau und habe mir die Seite für die Druckdaten & Bildqualität aufgerufen. Ob ihr es glaubt oder nicht , da steht drin wie groß ein Bild sein soll 😀

Mein Gedanke:” Das kann nicht passen, so ähnlich habe ich es schon versucht!” , nun gut auf einen Versuch mehr oder weniger kommt es nicht drauf an. Also wurden die angebenden Zahlen artig in mein Programm eingefügt, das Bild wurde erneut gespeichert und danach hochgeladen …..

Was sehen meine Augen da ? ES PASST !!!  juhuuuu 😀

Zack in den Warenkorb mit dem Döschen und auf zur nächsten Qual der Wahl.

Bag Of Sweets Blog im Pott Etikett InhaltIch war wirklich skeptisch wie das Druckergebnis aussieht, das lag aber daran das ich so lange gefriemelt habe bis es passte. Ich finde es ist richtig gut geworden.

Preis: mit Dose (2,49 €) 4,57 €

 

Variante 2

Spitztüte Scharfes Schatzi mit vorgefertigtem Etikett und eigenem Text

Bag of Sweets Danke sagen

Hier wollte ich Dennis eine rein Scharfe Tüte machen, was leider nicht so ganz passte. Ein Gefäß muss immer zu mindestens 15% gefüllt sein und da er von jeder scharfen Variante nur 2-3 Stück haben wollte , sind noch ein paar andere Sachen mit in die Tüte gewandert.

Die  wirklich scharfen Weingummi sind in der Spitztüte nochmal extra verpackt. Auch wenn es ein Beutelchen mehr Müll ist, finde ich es dennoch klasse, weil ich so keine Angst haben brauche das etwas scharfes auf die anderen Süßigkeiten “ab gefärbt” hat.

Bis jetzt wurde nur die XXL Chili-Schote, von den scharfen Sachen,  probiert. Dennis findet sie “lächerlich” und ich selber bin hier wie ein feuerspeiender Drache durch die Wohnung gedüst und hab mir Milch geholt. Dazu sei noch erwähnt, Dennis ist gerne und oft scharf und dadurch sind seine Geschmacksnerven an schärfe gewöhnt. Ich persönlich würde bei der XXL Chilli  sagen: VORSICHT !!!

Bag of Sweets Danke sagen InhaltIm scharfen Beutelchen sind drin:

  • XXL Hot Chili Pepper
  • Feurige Flamme
  • Hot Chili Pepper

und in der Spitztüte selber sind unter anderem drin

  • Scharfer Ingwer Mops und Ingwer Zitrone (auch aus der Kategorie “Scharf”)
  • Gefüllte Cola Fläschchen
  • Kirsch Cola
  • Weingummi Armbänder
  • Schlangen / Würmer
  • und andere Leckereien 😉

Das Etikett mit den Blumen ist eine mögliche Variante, die zur Wahl steht. Der Text war vorgegeben, ich habe einfach noch das “Sweety” ergänzt. Man könnte auch einen komplett eigenen Text eingeben.

Preis: 4,02 €

Variante 3

Kindheit lässt grüßen , Spitztüte ohne erstelltes Etikett

Bag of Sweets ohne selbsterstelltes Etikett

Ich musste mich einfach durch die Klassiker klicken, so viele Sachen die man heutzutage nur noch schwer bekommt. Mein Herz machte bei jeder Süßigkeit einen kleinen Hüpfer und meine Tüte wurde immer  voller.

Bag of Sweets ohne selbsterstelltes Etikett InhaltHier sind unter anderem zu sehen:

  • Schleckmuscheln
  • Nappo
  • Center Shock Kaugummi
  • Zuckerketten
  • “Schulkreide”
  • Lakritzkonfekt Stangen
  • und noch ein paar andere Kleinigkeiten 😀

Preis: 3,61 €

 

Versandkosten betragen 3,95€ und ab einem Warenwert von 30,00€ entfallen die Versandkosten.

Fazit:

Das war nicht mein letzter Besuch bei Bag of Sweets. Die Auswahl ist der Hammer und es kommen immer wieder neue Artikel dabei. Die Menüführung ist übersichtlich und einfach. Ein Vorteil ist auch das man immer die gleiche Mischung mit unterschiedlichen Etiketten erstellen kann. Die Preise sind , in meinen Augen, so wie an einem normalen Kiosk auch, bei einigen Dingen sogar etwas billiger. Es macht richtig Spaß im Shop zu stöbern , hier und da entdeckt man immer wieder was anderes. Das Etiketten erstellen ist super einfach, wenn man nicht so wie ich blind drauf los “hämmert”, sondern die Tipps beachtet 😉 Der Versand ging auch schnell und dank einer Mail von Hermes und deren Trackingnummer , wusste ich wo meine Nascherei steckt.

Ein kleines Manko habe ich gefunden, man kann leider nicht einsehen was man gemischt hat, wenn es einmal fest im Warenkorb drin ist, dafür sieht man in seiner Rechnung, nach der Bestellung, welche Leckereien bestellt wurden.

 

 

Danke an Bag of Sweets für das kosten- und bedingungslose Sponsoring des Bloggetreffens

 

 

 

 

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Petra Helene / Heleneswelt

    am besten gefällt mir die Dose mit dem Bloggertreff-Logo, sehr gut geworden 🙂 Und lecker ist alles dort bei Bag of Sweets , lg von Petra Helene

    1. Eva
      Eva

      Die Dose kann ich euch beim Treffen ja zeigen <3

  2. Swetlana Quint

    Ein toller Bericht ! Es sind wirklich leckere Sachen dabei

    1. Eva
      Eva

      Ja alles total lecker, nur leider schon fast leer :/

  3. Perdita Otto

    Meine Naschereien sind leider auch schon weg und wenn ich das so lese: Ich gehe jetzt “einkaufen” bei Bag of Sweets 🙂

    1. Eva
      Eva

      Kannst uns ja dann deine neuen Errungenschaften irgendwann mal zeigen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>