«

»

Apr 15 2015

Produkttest- Garnier Miracle Sleeping Cream

Von der Garnier Blogger Academy habe ich vor einiger zeit die Miracle Sleeping Cream bekommen.

Bei diesem Test werdet ihr einen kurzen Ausflug mit mir in den Bereich der Galenik machen und ich hoffe das ich es für alle verständlich erklären kann. Ich tue  dies weil ich bei der ersten Betrachtung und Anwendung ein paar Ideen hatte 😀

Garnier Miracle Sleeping Cream

Fangen wir an mit der Verpackung:

Der Umkarton ist in einem schönen dunklem blau gehalten mit „holo-Streifen“ die je nach Lichteinfall die Farbe wechseln. Das fällt in jedem Regal bestimmt auf.

Die Cream befindet sich in einem Nachtblauem Tiegel, leider ohne die tollen Streifen drauf.

Beim öffnen kommt einem ein leicht fruchtiger Duft entgegen, das entspricht auch voll und ganz meinem Geschmack .Die Farbe der Cream ist ein Hauch von Apricot.

Bei der Konsistenz kam mir der Begriff thixotropes Gel in Kopf (Der Begriff Thixotropie leitet sich von den griechischen Wörtern thigganein (berühren) und tropos (Richtung) ab, er bezeichnet das Phänomen, dass Gele beim Rühren oder Schütteln flüssiger werden und sich danach wieder verfestigen). Ketchup zum Beispiel ist so ein Gel, wenn es steht ist es relativ fest und wenn man es kräftig schüttelt, verflüssigt es sich etwas.

Hier scheint es mir das die Cream bei Kontakt mit wärme, in dem Fall Körperwärme, weicher wird. Nach diesem Gedanken kam mir auch noch die Idee das die Konsistenz etwas an selbst gekochten Pudding erinnert, kurz bevor er beim Abkühlen die „Haut“ bildet.

Ja bei diesem Test hatte ich am Anfang doch schon etwas Kopfkino *lach*, aber so macht testen Spaß und mir wird durch meine Assoziationen dieser Produkttest noch lange in Erinnerung bleiben.

Das war die erste Begutachtung und ich war sofort hin und weg von dieser Cream.

Noch ein paar Infos von Garnier über dieses „Wundermittel“

  • Anti-Age Komplex – 7 Wirkstoffe mit Lavendelextrakt
  • Neuartige selbstglättende Textur – reichhaltig wie eine Maske, leicht wie eine Creme
  • schon ab dem 1.Morgen ist die Haut verwandelt: sichtbar glattere, strahlendere Haut: keine Spur von Müdigkeit
  • Nacht für Nacht: Die Haut ist glatter, praller, fester.
Preis: EUR 9,99 (50ml)
Ein „Versprechen“ ist das die Cream schon ab dem ersten Morgen sichtbare Effekte zeigen soll. Nun gut , diese Challenge hab ich dann angenommen und 2 wirklich grauenhafte Bilder von mir , morgens um 6 Uhr, vor dem Spiegel gemacht. Auf den Bildern bin ich wirklich nur raus aus den Federn, direkt ins Bad und hab die Bilder gemacht.
Ab jetzt heißt es bitte nicht erschrecken oder ganz schnell weiter scrollen 😀
Hier sind die Bilder klein, ihr könnt sie aber mit einem klick auf das jeweilige Bild, euch größer anzeigen lassen. Habt erbarmen mit mir wie gesagt es war 6 Uhr morgens und ich hatte noch keinen Kaffee 😛

 

Garnier Miracle Sleeping Cream ohne

ohne Cream direkt nach dem Aufstehen

 

Garnier Miracle Sleeping Cream mit Cream

Nach der ersten Nacht mit der Cream

 

Wie man sieht, sieht man nix. Ich konnte keinen sichtbaren Effekt feststellen aber meine Haut hat sich besser angefühlt. Sie war geschmeidiger und hat auch nicht so gespannt , wie es morgens öfter der Fall bei mir ist.

Ich habe die Sleeping Cream weiter verwendet , möchte euch aber keine weiteren Bilder meines morgendlichen-zerknautschen-übelgelaunten-Ich´s zeigen 😉

Fazit:

Die Cream hält nicht ganz was sie verspricht. Ich konnte keine SICHTBAREN Effekte am ersten morgen feststellen. Nach und nach wirkt es für mich aber so als ob die Cream doch etwas an meinem Aussehen ändert. Die Fältchen unter den Augen wirken gemildert und ich sehe nicht mehr ganz so zerknautscht aus am morgen.

Die Sleeping Cream ist wirklich sehr ergiebig und hat daher ein super Preis-Leistungs-Verhältniss . Da ich so langsam aber sicher auch auf die 30 zu gehe wird dieses Produkt  einen festen Platz in meinem Bad bekommen.

 

Vielen dank an die Garnier Blogger Academy das ich testen durfte.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>