«

»

Jul 08 2015

Produkttest – Philips Steam & Go 2 in 1 Dampfbürste (GC332/87 Series)

Konsumgöttinen hatte einen Produkttest für Männer und ich dachte mir das ich mal mitmache

Es gab eine

 Philips Steam & Go 2 in 1 Dampfbürste.

Hier wird nicht gerne gebügelt weil man ständig das Bügeleisen und -brett rausholen muss, warten muss bis es warm ist und dann noch aufpassen muss das man sich nicht die Finger verbrennt, daher kam der Test mit der Dampfbürste wie gerufen.

Philips Steam & Go 2 in 1 DampfbürstePhilips Steam & Go 2 in 1 Dampfbürste vorne

 

Lieferumfang:

  • Tragbare Dampfbürste
  • Aufsatzbürste
  • Aufbewahrungstasche
  • Garantieheft
  • Bedienungsanleitung

Technische Daten:

  • Leistung – 1200  W
  • Konstante Dampfleistung – bis zu 24  g/Min
  • Kabellänge – 2m mit Anschalter am Stecker
  • Fassungsvermögen des Wasserbehälters – 60  ml
  • Aufheizzeit
    • horizontaler Dampf – 90  Sek.
    • vertikaler Dampf – 45  Sek.
  • SmartFlow-Heizplatte

Anwendungsgebiete und Sonstiges:

 

  • 2-in-1 Funktion für vertikales und horizontales Aufdämpfen, ein Bügelbrett ist nicht erforderlich
  • SmartFlow-Heizplatte aus Edelstahl für beste Ergebnisse gegen Falten, Bakterien und Gerüche
  • Automatischer gleichmäßiger Dampfstoß durch elektrische Pumpe
  • Bürstenzubehör für das Glätten dicker Stoffe (Leinen, Jeans)
  • Sicher auf empfindlichen Stoffen wie Seide und Polyester.
  • Perfekt für unterwegs
  • Abnehmbarer Wasserbehälter für leichtes befüllen
  • Frischt anspruchsvolle Kleidungsstücke  auf, entfernt Gerüche und bekämpft  Bakterien.
  • Perfekt für unterwegs

 

Unser Testobjekt war ein Hemd von mir aus 100% Baumwolle.

Es wurde für diesen Test extra knubbelig getrocknet.

Hemd vorher

Am Anfang tat ich mir etwas schwer und die erste Tankfüllung war schnell, ohne ein brauchbares Ergebnis, aufgebraucht.

Hemd nach der ersten Tankfüllung

Bei der zweiten Füllung ging es schon leichter von der Hand, dampfen und dabei den Stoff etwas spannen, schon wird es glatt.

Um mein Hemd zufrieden stellend glatt zu bekommen brauchte ich 3 Tankfüllungen

Hemd fertig

Bei der Benutzung muss man aufpassen wo man mit seinen Finger hin packt, der Dampf ist doch schon unangenehm und auch darauf achten  nicht an die Platte zu kommen, diese wird verdammt heiß.

Wenn man mal viel „bedampften“ will ist es gleichzeitig ein gutes Muskeltraining, den das rauf und runter geht ganz schön in die Arme.

Mir ist aber auch noch ein anderer Verwendungszweck in den Sinn gekommen…..

Fensterrahmen putzen.

Unsere Rahmen sind, von außen, immer so klebrig von den Bäumen und es ist eine Qual diese sauber zu machen, von daher bin ich einfach mal mit dem Dampfer drüber und habe mit einem einfachen Tuch nach gewischt. Ich war begeistert und unsere Rahmen sind wieder sauber

 

Fazit:

Das Gerät ist schon praktisch wenn es mal schnell gehen muss, leichte Stoffe sind schnell mal von Falten befreit oder etwas aufgefrischt. Der Tank ist zwar klein aber er ist mit ein paar kleinen Handgriffen schnell wieder aufgefüllt und das Gerät ist dann auch schnell wieder einsatzbereit.

Nachteile: die Bewegung wird mit der Zeit sehr anstrengend, das Gerät wird doch schon sehr heiß und braucht lange bis es abgekühlt ist. 2m Kabel sind nur ein relativ kleiner Spielraum wenn man kein zusätzliches Verlängerungskabel verwendet

Dennoch sind wir von dem Ergebniss sehr angetan und werden immer mal wieder was „aufdampfen“

 

Danke Konsumgöttinen das wir kostenlos testen durften

 

 

2 Kommentare

  1. Nadine

    Ich habe schon seit über 10 Jahren kein Bügeleisen mehr in der Hand gehabt, weil ich es einfach hasse. Diese Methode hingegen klingt doch ganz interessant :). LG Nadine

  2. Dennis
    Dennis

    Also die Variante ist echt sehr angenehm und einfach… da hat man(n) auch kein problem damit mal eben schnell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>